Behandlung im Diabetes-Zentrum HGK

Um den Verwaltungsaufwand so kurz wie möglich zu halten, bringen Sie bei Ihrem Termin bitte Ihre Versicherungskarte sowie eventuell einen Überweisungsschein mit. Besitzen Sie einen Befreiungsausweis, dann legen Sie den bitte jedes Quartal an der Anmeldung vor.

Bitte stellen Sie uns die wichtigsten Unterlagen zusammen. Dies wären letzte Laboruntersuchungen, ein aktueller Medikamentenplan und – wenn sie vorliegen – aktuelle Facharzt- oder Krankenhausberichte.

Sie leben schon länger mit Ihrem Diabetes? Dann bringen Sie zu Ihrem Termin bei uns doch bitte Ihre aktuellen Blutzuckerwerte, Blutzuckermessgerät, den Gesundheitspass Diabetes und – wenn vorhanden – Ihre Insulinpens mit.

Wir sind immer bemüht, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten, aber gerade bei Ihrem ersten Termin sollten Sie sich genügend Zeit nehmen. Wir bitten Sie, im Wartezimmer unseren Anamnesebogen [65 KB] auszufüllen. Diesen können Sie sich auch vorab ausdrucken und in aller Ruhe schon zu Hause ausfüllen.

Zuerst müssen wir Sie als Patient bei uns aufnehmen, dies geschieht an der Anmeldung. Danach geht es im Labor weiter, wo wir eine ausführliche Kontrolluntersuchung durchführen. Ist diese abgeschlossen, findet Ihr ausführliches Gespräch mit einer der Ärztinnen statt.

Nach dem Arztgespräch melden Sie sich bitte nochmals an der Anmeldung, da wir eventuell noch weiterführende Untersuchungen oder eine spezielle Blutentnahme durchführen wollen. Es kann auch sein, dass Sie nach dem Gespräch bei der Ärztin noch zu einer Diabetesberaterin gehen, wo Sie z.B. ein Blutzuckermessgerät oder eine Ernährungsberatung erhalten.

Als letztes vereinbaren wir mit Ihnen noch Folge- und eventuell Schulungstermine.


























© 2018 Diabetes-Zentrum HGK - Erstellt von Hs7.de